Zukunft wird mit Lösungen gestaltet

Bei einem Austausch mit Verkehrsexperten im Januar 2022 habe ich von einem Reaktivierungsprojekt in Niedersachsen erfahren, bei dem im Vorgriff auf die Reaktivierung mit dortigen Landesgeldern bereits mit der Ertüchtigung begonnen wurde. Mit Blick auf das Landeseisenbahnfinanzierungsgesetz (LEFG) habe ich mich schließlich mit Fragen, ob das auch in Baden-Württemberg möglich wäre, an das Verkehrsministerium gewandt. Die kürzlich erhaltene Antwort des Ministeriums hat genau diese Möglichkeit nun auch für Baden-Württemberg sichtbar gemacht. Damit habe ich ein Instrument, welches allen Abgeordneten zur Verfügung steht genutzt, um Möglichkeiten für eine Beschleunigung der Reaktivierung der Kandertalbahn zu prüfen. Es ist bedauerlich, dass nicht alle politisch Verantwortlichen gleichermaßen alle Möglichkeiten ausschöpfen wollen, den öffentlichen Nahverkehr im Kandertal voran zu bringen. Gerade, weil wir eine älter werdende Gesellschaft haben und der Klimawandel voranschreitet, brauchen wir für Teilhabegerechtigkeit und Klimaschutz möglichst bald einen leistungsfähigen, klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr auch im ländlichen Raum. Das LEFG ist hierfür eine wichtige Möglichkeit, das sowohl die Museumsbahn sichert, als auch eine zukünfitge S-Bahn vorbereitet. Zukunft sollte aus meiner Sicht mit Lösungsvorschlägen gestaltet werden und nicht mit Blockadehaltungen.

Zur vollständigen Pressemitteilung kommen Sie hier.

Verwandte Artikel